Winterstimmung bei Bad Heilbrunn

Suchen auf bad-heilbrunn.de

Wintererholung im Tölzer Land

Winterfreuden

Das Tölzer Land bietet vielfältige Möglichkeiten für Ihren Winterurlaub!

Winter im Tölzer Land - eine zauberhafte Jahreszeit mit ihrem ganz eigenen Reiz. Wintersportler und Naturfreunde kommen gleichermaßen auf ihre Kosten.


Wollen Sie den Winter aktiv erleben oder lieber durch romantische, tief verschneite Landschaften spazieren? Nachfolgend geben wir Ihnen einen Überblick. Übrigens: Bad Heilbrunn hat ein Gütesiegel für besonders gute Luftwerte bekommen!

  • Winterwandern & Schneeschuhtouren
    Die schneebedeckten Höhen der Voralpen lassen sich per Schneeschuh auf ganz besondere Art erkunden. In den Tälern gibt es zahlreiche geräumte Winterwanderwege.
  • Langlauf
    Unsere Hausloipe bietet auf 12 km klassisch und Skating Naturgenuss pur. Und ein paar Kilometer weiter befinden sich die schönsten Loipen und schneesichersten Loipen des deutschen Alpenraumes, wie z.B. in der Jachenau. Zum Loipenbericht geht es hier
  • Ski alpin & Snowboard
    Ob kleinere Lifte für Anfänger oder Famlien, Freeride-Hänge am Herzogstand, die Abfahrt am Blomberg oder das Skigebiet Brauneck-Wegscheid mit mehr als 20 Bahnen und Liften und 34, teils beschneiten Pistenkilometern aller Schwierigkeitsgrade - hier kommen Brettlfans auf ihre Kosten. Zu den Schneeberichten
  • Skitouren im Tölzer Land
    Ein Klassiker unserer Skitouren ist der mit 2102 m höchste Berg des Tölzer Landes, der Schafreuter. Grandios ist hier die Kulisse des Karwendelgebirges. Aber auch kleinere Gipfel oder die Walchenseeberge bieten schöne Touren. Bitte beachten Sie aber vorher unbedingt den aktuellen Lawinenbericht, den Sie in der Gästeinformation erhalten.
  • Rodeln
    Der absolute Renner ist natürlich die 5,5 km lange Naturrodelbahn am Blomberg. Der Sessellift bringt Sie samt (Leih-) Rodel bequem hinauf. Eine kleinere Bahn befindet sich mit Rodellift am Zielhang. Freitags kann man sogar nachts rodeln. Aber auch sonst gibt es lohnende Rodelstrecken, wie z.B. in Bad Heilbrunn am Schellenbachforstweg oder in Benediktbeuern am Windpässelforstweg. Ein Rodel kann in der Gästeinformation (mit Gästekarte kostenlos) ausgeliehen werden. Und sollte es einmal keinen Schnee geben, ist der Blombergblitz eine echte Alternative.
  • Schlittschuhlaufen
    Mit etwas Glück können Sie unsere Seen zugefroren und mit noch mehr Glück sogar mit Spiegeleis erleben! Die kleineren Weiher frieren meist zu und hier können Sie den Einheimischen beim Eisstockschießen zuschauen. Machen Sie doch einfach mit.

Dank der zentralen Lage eigenet sich Bad Heilbrunn ideal als Standort, wenn Sie verschiedene Winteraktivitäten ausprobieren möchten.
 

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER)